Zurück

In den Warenkorb

Empfehlung per E-Mail versenden

Probeexemplar anfordern

Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar an die angegeben Adresse.
Kriminologie - Jugendkriminalrecht - Strafvollzug

Kriminologie - Jugendkriminalrecht - Strafvollzug

Gedächtnisschrift für Michael Walter

vonNeubacher, Frank | Kubink, Michael
Deutsch, Erscheinungstermin 15.04.2014
lieferbar

Buch (gebunden)

129,90 €
(inkl. MwSt.)
Institutionenpreis

Elektronischer Buchtext

116,90 €
(inkl. MwSt.)
Mit der Gedächtnisschrift ehren Kollegen und Weggefährten den im März 2014 verstorbenen Kölner Kriminologen und Strafrechtler Michael Walter. Die 54 Beiträge greifen insbesondere kriminologische und kriminalpolitische Fragestellungen auf, von denen viele hochaktuell sind (z.B. Doping im Sport, Behandlung von...

Informationen zum Titel

978-3-428-13950-7
Berlin
15.04.2014
2014
1
1. Auflage
Buch (gebunden)
1349 g
952
172 mm x 238 mm x 50 mm
34 Schwarz-Weiß-Tabellen, Frontispiz, Tabellen, Abbildungen
Deutsch
Frank Neubacher Michael Walter in 25 Bildern - Ein Interview Kriminologie Sibylle Banaschak und Markus A. Rothschild Neonatizid - eine rechtsmedizinische Herausforderung Rudolf Egg Was wirkt bei der Behandlung von (Sexual-)Straftätern? Ulrich Eisenberg Zur Situation und zu den Rechtsfolgen der Tötung unter Einfluss von Horror-Videos. Anmerkungen zu einem Einzelfall Roland Hefendehl Der lebenswerte öffentliche Raum: Ein Auslaufmodell? Oder worum es bei den Alkoholverboten wirklich geht Johannes Kaspar Kriminologie und Strafrecht - getrennte Welten? Arthur Kreuzer Kriminalisierung des dopenden Sportlers? Michael Kubink Die neue Rolle des Kriminologen und seine Sicht auf die Kriminalprävention Henning Ernst Müller Blei - Ansätze zu einer ökologischen Kriminologie Thomas Naplava und Harald Kania Der »Praxisworkshop Kriminologische Forschung«. Ein Bericht über interdisziplinäre Lehr- und Forschungsprojekte an der Universität zu Köln Frank Neubacher Mafia und Kriminologie in Deutschland Sabine Nowara Kriminologie - Kriminalpsychologie - Rechtspsychologie Hendrik Schneider Kognitive Dissonanz als Präventionsstrategie. Überlegungen zu den Möglichkeiten der Neutralisierung von Neutralisierungstechniken Hans-Dieter Schwind und Jan-Volker Schwind See-Piraterie als »organisiertes Verbrechen«? Kriminologische Überlegungen vor historischem Hintergrund Klaus Sessar Die Kriminologie auf der Suche nach sich selbst. Einige weitere Überlegungen dazu Thomas Weigend Echte Verfahrensrechte für angebliche Opfer? Jugendkriminalrecht Werner Beulke Die

61-61b, 89 JGG - Bewährungsprobe bestanden? Frieder Dünkel »Making standards work«. Die »European Rules for Juvenile Offenders Subject to Sanctions or Measures« (ERJOSSM) und ihr Einfluss auf das Jugendkriminalrecht in Europa Wolfgang Heinz Die Einbeziehung der Heranwachsenden in das Jugendstrafrecht - einige rechtstatsächliche Befunde Heribert Ostendorf Jugendstrafrecht - Vorreiter oder Nachahmer des Erwachsenenstrafrechts? Lukas Pieplow Erziehungsgedanke - noch einer. Zum dogmatischen Ertrag historisch-kritischer Analyse im Jugendstrafrecht Angelika Pitsela Täter-Opfer-Ausgleich im Jugendkriminalrecht in Griechenland Klaus Riekenbrauk Das »Kölner Haus des Jugendrechts« - kein Modell für die Jugendhilfe Kathrin Sevecke, Maya K. Krischer und Gerd Lehmkuhl Persönlichkeitspathologie und Psychopathie bei verhaltensauffälligen, delinquenten Jugendlichen Bernd-Rüdeger Sonnen Aktuell, dennoch nicht neu: Die Notwendigkeit einer verbesserten Kommunikation und Kooperation der Akteure im Jugendkriminalrecht Franz Streng Die Beurteilung der Strafmündigkeit bei jugendlichen Straftätern Helena Válková Das Jugendstrafrecht in der Tschechischen Republik zehn Jahre nach Verabschiedung des Jugendgerichtsbarkeitsgesetzes Horst Viehmann Armutszuwanderung und Jugendkriminalpolitik. Ein Streiflicht (15.04.2013) Strafvollzug Dirk Baier, Christian Pfeiffer und Marie Christine Bergmann Beeinflussen Merkmale von Justizvollzugsanstalten das Gewaltverhalten der Gefangenen? Heinz Cornel Aktuelle Debatten zur Strafvollzugsgesetzgebung in Deutschland. Vom Musterentwurf eines Landesstrafvollzugsgesetzes zu einem Resozialisierungsgesetz Axel Dessecker Zwischenbetrachtungen zur Effektivität des Jugendstrafvollzugs Dieter Dölling und Hans-Jürgen Kerner Jugendstrafvollzug in freien Formen: Das baden-württembergische Jugendprojekt Chance Thomas Feltes und Anna Schnepper Die Gestaltungsprinzipien im Strafvollzug und ihre praktische Bedeutung für Inhaftierte in einer festen Partnerschaft Helmut Geiter Ersatzfreiheitsstrafen: Bitterste Vollstreckung der mildesten Hauptstrafe des StGB. Erfahrungen bei Haftreduzierungsaktivitäten im Strafvollzug Klaus Laubenthal Vorgehen gegen behördliche und gerichtliche Untätigkeit in Strafvollzugssachen Gerhard Rehn Der Strafvollzug - ein Spielball der Politik? Die Teilanstalt für Frauen in Hamburg als Beispiel einer verfehlten Vollzugsplanung Heinz Schöch Neue Perspektiven für eine opferbezogene Vollzugsgestaltung Torsten Verrel Offener Vollzug in den Länderstrafvollzugsgesetzen. Über Sinn und Unsinn der Föderalismusreform Bernhard Villmow und Alescha Lara Savinsky Hamburger Strafvollzug nach der Jahrtausendwende im Spannungsfeld divergierender Vollzugspolitik Wolfgang Wirth 10 Gebote im Übergangsmanagement. Was die Strafvollzugspraxis von der Strafvollzugsforschung lernen kann Strafrecht und Kriminalpolitik Heiner Alwart Die Beschneidung, eine nur scheinbare Rechtsgutsverletzung. Kritik einer exemplarischen Debatte Monika Frommel Moralisierung und Entmoralisierung des Sexualstrafrechts in den letzten 40 Jahren Heike Jung und Anke Morsch Gleichheit und Strafjustiz Gabriele Kawamura-Reindl Spezialpräventive Aspekte gemeinnütziger Arbeit statt Ersatzfreiheitsstrafen Bernd-Dieter Meier Schadenswiedergutmachung als Nebenstrafe Cornelius Nestler Ein Mythos - das Erfordernis der »konkreten Einzeltat« bei der Verfolgung von NS-Verbrechen. Zu den aktuellen Strafverfahren wegen Beteiligung an NS-Verbrechen Karl Peter Rotthaus Strafrestaussetzung einst und jetzt. Vom vertraulichen Gnadenweg zur Großen Anhörung nach
454 Abs. 2 S. 3 StPO Irene Sagel-Grande Die niederländische Version der Strafrestaussetzung zur Bewährung Günter Tondorf Die Entkriminalisierung von DrogenkonsumentInnen Terttu Utriainen The Difficulty of Rape Law Reforms Tonio Walter Das Absolute wird relativ - wie sich Vergeltung als Strafzweck soziologisch begründen lässt. Zugleich eine Kritik alter und neuer Straftheorien Literatur und »Literarische Kriminologie« Rudolf Drux Aus dem »illustren« Gefolge der Themis ins >Gnadenreich< der Venus. Heinrich Heines poetischer Umstieg von der Jurisprudenz zur Liebeslyrik Klaus Lüderssen Schillers Theodizee und das Schuldstrafrecht Heinz Müller-Dietz Von der kriminologischen Literatur zur »Literarischen Kriminologie« Joachim Walter Was wir für die Erziehung im Jugendstrafvollzug von Walther von der Vogelweide lernen können Schrifttumsverzeichnis von Michael Walter Von Michael Walter betreute Dissertationen Autorenverzeichnis
Mit der Gedächtnisschrift ehren Kollegen und Weggefährten den im März 2014 verstorbenen Kölner Kriminologen und Strafrechtler Michael Walter. Die 54 Beiträge greifen insbesondere kriminologische und kriminalpolitische Fragestellungen auf, von denen viele hochaktuell sind (z.B. Doping im Sport, Behandlung von Sexualstraftätern, Alkoholverbote im öffentlichen Raum, See-Piraterie, Opferrechte, Schadenswiedergutmachung). Einen weiteren Schwerpunkt bilden Themen aus dem Jugendkriminalrecht (z.B. Strafmündigkeit, Kooperation im Jugendstrafverfahren, Persönlichkeitsstörungen) und dem Strafvollzug (z.B. Gesetzgebung und Strafvollzugspolitik, Effektivitätsmessungen, Gestaltungsprinzipien, Ersatzfreiheitsstrafe). Auf diesen Feldern wie auch im strafrechtlichen Abschnitt werden durchweg internationale Entwicklungen einbezogen. Eine Besonderheit stellen die Studien zum Thema »Literatur und Kriminalität« (u.a. Heine, Schiller, Walther von der Vogelweide) dar, die auf entsprechende Arbeiten des Geehrten Bezug nehmen. Die versammelten Beiträge würdigen das Werk eines Wissenschaftlers, der immer auch auf eine Verbesserung der kriminalpolitischen Verhältnisse abzielte und als Mittler zwischen Theorie und Praxis auftrat. Beide verdanken ihm wichtige Impulse, wie zuletzt seine Vorschläge zur opferbezogenen Vollzugsgestaltung verdeutlicht haben, die er als Justizvollzugsbeauftragter des Landes NRW vorlegte.
Frank Neubacher ist Inhaber des Lehrstuhls für Kriminologie und Strafrecht sowie Direktor des Instituts für Kriminologie der Universität zu Köln. Nach rechts- und politikwissenschaftlichen Studien habilitierte er sich 2003 mit einer Untersuchung zum Völkerstrafrecht. Er veröffentlicht vor allem auf den Gebieten Kriminologie, Strafrecht und Kriminalpolitik, insbesondere mit internationalem Bezug. Zurzeit ist er Präsident der Kriminologischen Gesellschaft (KrimG), Mitglied des Wissenschaftlichen Fachbeirats des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN) sowie Vorsitzender der Regionalgruppe Nordrhein der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen (DVJJ).
Michael Kubink ist seit 2003 hauptamtlich als Referatsleiter im Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen tätig und dort u.a. für das Jugendkriminalrecht, kriminologische Fragen und die Kriminalprävention zuständig. Seit 2007 ist er Geschäftsführer des Landespräventionsrats. Nebenamtlich ist Michael Kubink außerplanmäßiger Professor an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln mit Schwerpunkten im Sanktionenrecht und der Kriminologie. Von 1994 bis 2001 war er zunächst Wissenschaftlicher Mitarbeiter und dann Wissenschaftlicher Assistent von Michael Walter und hat sich bei ihm mit der Schrift »Strafen und ihre Alternativen im zeitlichen Wandel« im Jahr 2001 habilitiert.
Kundenmitteilung
EU-Datenschutzgrundverordnung

Die DSGVO stärkt die Datenschutzrechte europaweit für uns alle. Bei vub haben wir aus diesem Anlass unsere Datenschutzerklärung grundlegend verändert:

  • Wir stellen noch übersichtlicher dar, wie und wofür wir personenbezogene Daten verarbeiten (wenn überhaupt, denn das Verwerten Ihrer persönlichen Daten ist überhaupt nicht unser Geschäft!).
  • Wir informieren in unserer neuen Datenschutzerklärung über die Kundenrechte.
  • Wir haben die Datenschutzerklärung übersichtlicher gestaltet.
  • Ab dem 25. Mai 2018 können Sie in Ihrem Kundenkonto unter „meine Einstellungen“ den gewünschten Datenschutz selbst einstellen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an unseren vub-Kundenservice und Ihre bekannten Ansprechpartner unter premiumservice@vub.de.

Bestätigung