Zurück

In den Warenkorb

Empfehlung per E-Mail versenden

Probeexemplar anfordern

Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar an die angegeben Adresse.
Migration, Asyl, Flüchtlinge und Fremdenrecht.

Migration, Asyl, Flüchtlinge und Fremdenrecht.

Deutschland und seine Nachbarn in Europa vor neuen Herausforderungen.

vonGornig, Gilbert H. | Horn, Hans-Detlef
Deutsch, Erscheinungstermin 07.06.2017
lieferbar
59,90 €
(inkl. MwSt.)
Institutionenpreis
»Migration, Asylum, Refugees, and Aliens' Rights« Worldwide, 85 million migrants, 13 million refugees and asylum seekers and about 20 million illegal immigrants live outside their home country. Moreover, 30 million people are classified as internally displaced persons according to the UN refugee or-ganisation. Thus, about 150...

Informationen zum Titel

978-3-428-14938-4
Berlin
07.06.2017
2017
1
1. Auflage
Buch (broschiert)
309 g
221
159 mm x 234 mm x 15 mm
221 S.
Deutsch
Martin Neumeyer Migration - historische und politische Überlegungen / Migration - Historical and Political Considerations Gilbert H. Gornig Einreise, Aufenthalt und Ausreise von Fremden, unter besonderer Berücksichtigung von Flüchtlingen / Entry, Residence and Departure of Foreigners with Particular Focus on Refugees Adrianna A. Michel Die de facto und de iure Staatenlosigkeit. Ein schweres Schicksal für die Betroffenen / De facto and de iure Statelessness. A Hard Fate for the Persons Concerned Peter Hilpold Die Genfer Flüchtlingskonvention 1951 - Reformbedarf angesichts der Flüchtlingskrise? / Geneva Convention on Refugees 1951 - a Need to Reform in the Light of the Refugee Crisis? Jurgita Baur Europäisches Flüchtlingsrecht. Bemühungen im Rahmen der europäischen Verträge, die Flüchtlingsproblematik zu bewältigen / European Refugee Law. Efforts within the European Treaties in Coping with the Refugee Crisis Katharina Senge Migrationspolitik in Europa im Zeichen der Flüchtlingskrise / Migration Policy in Europe in the Light of the Refugee Crisis Friedemann Larsen »Ich bin ein Fremder gewesen, und ihr habt mich aufgenommen«. Zur Renaissance des Kirchenasyls als Rechtsproblem / »I have been a stranger, and you received me«. The Renaissance of Church Asylum as a Legal Problem Norbert Bernsdorff Grundfreiheiten und Zuzug in die nationalen Sozialleistungssysteme / Fundamental Freedoms and Dangers Concerning the Misuse of Social Benefits Die Autoren / The Authors Personen- und Sachverzeichnis / List of Names and Subject Index
»Migration, Asylum, Refugees, and Aliens' Rights« Worldwide, 85 million migrants, 13 million refugees and asylum seekers and about 20 million illegal immigrants live outside their home country. Moreover, 30 million people are classified as internally displaced persons according to the UN refugee or-ganisation. Thus, about 150 million people worldwide live as migrants in a state, which is not their original home. Many of the refugees are trying to come to Europe and find a better life, especially in the Federal Republic of Germany. They apply for asylum, which is only available to them in the case of political persecution.
Nur etwa ein Prozent der Flüchtlinge sind tatsächlich politisch Verfolgte und werden als asylberechtigt anerkannt, zwei Drittel der Asylbewerber sind Muslime und vier Fünftel alleinstehende junge Männer, die im Regelfall ihre gesamten Familien nachholen werden, sobald sie im Inland ein Bleiberecht erlangt haben. Im Jahr 2015 wurden 441.899 Erstanträge vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge entgegengenommen. Im Monat November 2015 beantragten 55.950 Personen Asyl in der Bundesrepublik Deutschland. Unbekannt ist nach wie vor die Zahl der illegal Eingereisten, die sich nicht registrieren ließen. Über die Anzahl der auf diese Weise ebenso ins Inland gelangten islamistischen Kämpfer kann man nur spekulieren. Die Flüchtlings- und Migrationsbewegung war Thema des 32. Symposiums der Studiengruppe für Politik und Völkerrecht vom 29. bis 30. November 2015 in Berlin. Es fand in Verbindung mit der Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen statt. Unter der Überschrift 'Migration, Asyl, Flüchtlinge und Fremdenrecht' diskutierten Wissenschaftler die aktuellen politischen und rechtlichen Fragen der bald als Flüchtlingskrise bezeichneten Migrationsbewegung.
Gilbert H. Gornig studierte Rechtswissenschaften und politische Wissenschaften in Regensburg und Würzburg; 1979 Zweite Juristische Staatsprüfung; 1984 Promotion (Dr. iur. utriusque); 1986 Habilitation (Dr. iur. utriusque habil.); Lehrbefugnis für Öffentliches Recht, Völkerrecht und ausländisches öffentliches Recht; Lehrstuhlvertretungen in Mainz, Göttingen und Bayreuth. Ab 1990 Professor an der Georg-August-Universität zu Göttingen und ab 1994 Dekan. Seit 1995 Professor für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht an der Philipps-Universität Marburg, Dekan 2006-2012. 1996-2004 Richter am Hessischen Verwaltungsgerichtshof, seit 2009 stellvertretender Richter am Hessischen Staatsgerichtshof. Forschungsschwerpunkte: Staats- und Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht, Völkerrecht, Europarecht.
Kundenmitteilung
EU-Datenschutzgrundverordnung

Die DSGVO stärkt die Datenschutzrechte europaweit für uns alle. Bei vub haben wir aus diesem Anlass unsere Datenschutzerklärung grundlegend verändert:

  • Wir stellen noch übersichtlicher dar, wie und wofür wir personenbezogene Daten verarbeiten (wenn überhaupt, denn das Verwerten Ihrer persönlichen Daten ist überhaupt nicht unser Geschäft!).
  • Wir informieren in unserer neuen Datenschutzerklärung über die Kundenrechte.
  • Wir haben die Datenschutzerklärung übersichtlicher gestaltet.
  • Ab dem 25. Mai 2018 können Sie in Ihrem Kundenkonto unter „meine Einstellungen“ den gewünschten Datenschutz selbst einstellen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an unseren vub-Kundenservice und Ihre bekannten Ansprechpartner unter premiumservice@vub.de.

Bestätigung