Zurück

In den Warenkorb

Empfehlung per E-Mail versenden

Probeexemplar anfordern

Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar an die angegeben Adresse.
Rudolf Pichlmayr

Rudolf Pichlmayr

Die Entwicklung der Transplantationsmedizin in Deutschland

vonSpengler, Matthias | Nagel, Eckhard
Deutsch, Erscheinungstermin August 2018
noch nicht veröffentlicht
39,95 €
(inkl. MwSt.)
Rudolf Pichlmayr baute an der Medizinischen Hochschule Hannover eines der größten und bedeutendsten chirurgischen Zentren Deutschlands auf und entwickelte Operationsmethoden, die heute als weltweiter Standard gelten. Der Patient stand für Rudolf Pichlmayr immer im Mittelpunkt. Dafür setzte er sich nicht nur am...

Informationen zum Titel

978-3-540-77144-9
Heidelberg
August 2018
2030
1
1. Aufl. 2030
Buch (gebunden)
200
193 mm x 242 mm
20 schwarz-weiße Abbildungen
Deutsch
Rudolf Pichlmayr baute an der Medizinischen Hochschule Hannover eines der größten und bedeutendsten chirurgischen Zentren Deutschlands auf und entwickelte Operationsmethoden, die heute als weltweiter Standard gelten. Der Patient stand für Rudolf Pichlmayr immer im Mittelpunkt. Dafür setzte er sich nicht nur am Krankenbett ein, er initiierte auch die 1996 verabschiedeten "Leitlinien zur Therapiebegrenzung und ärztlichen Sterbebegleitung" der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Das deutsche Transplantationsgesetz trägt ebenfalls seine Handschrift.
Geprägt durch seinen Lehrer Rudolf Zenker baute Rudolf Pichlmayr an der Medizinischen Hochschule Hannover von 1968-1997 eines der größten und bedeutendsten chirurgischen Zentren Deutschlands, die heutige Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, auf und entwickelte Operationsmethoden, die heute als weltweiter Standard gelten.

Das 2004 eingeweihte "Rudolf-Pichlmayr-Forschungszentrum für Transplantation" beruht auf Rudolf Pichlmayrs Konzept eines interdisziplinären Transplantationszentrums, welches immunologische Grundlagenforschung und wissenschaftlich fundierte Krankenversorgung klinikübergreifend vereint.

Der ihm anvertraute Patient stand für Rudolf Pichlmayr immer im Mittelpunkt. Neben dem direkten Kontakt am Krankenbett initiierte Rudolf Pichlmayr entsprechend seiner ethischen und moralischen Überzeugung die 1996 verabschiedeten „Leitlinien zur Therapiebegrenzung und ärztlichen Sterbebegleitung" der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Auch das 1997 verabschiedete deutsche Transplantationsgesetz trägt seine Handschrift.

Rudolf Pichlmayr führte als erster Transplantationsmediziner in Europa die Transplantation bei Kindern durch. Um die sich daraus ergebende Nachsorge gewährleisten zu können, gründete Rudolf Pichlmayr 1988 gemeinsam mit seiner Frau, der Anästhesiologin Ina Pichlmayr, die heutige Rudolf-Pichlmayr-Stiftung und schuf mit dem Ederhof ein einzigartiges Rehabilitationszentrum für Kinder und Jugendliche vor und nach Organtransplantation.

Kundenmitteilung
EU-Datenschutzgrundverordnung

Die DSGVO stärkt die Datenschutzrechte europaweit für uns alle. Bei vub haben wir aus diesem Anlass unsere Datenschutzerklärung grundlegend verändert:

  • Wir stellen noch übersichtlicher dar, wie und wofür wir personenbezogene Daten verarbeiten (wenn überhaupt, denn das Verwerten Ihrer persönlichen Daten ist überhaupt nicht unser Geschäft!).
  • Wir informieren in unserer neuen Datenschutzerklärung über die Kundenrechte.
  • Wir haben die Datenschutzerklärung übersichtlicher gestaltet.
  • Ab dem 25. Mai 2018 können Sie in Ihrem Kundenkonto unter „meine Einstellungen“ den gewünschten Datenschutz selbst einstellen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an unseren vub-Kundenservice und Ihre bekannten Ansprechpartner unter premiumservice@vub.de.

Bestätigung