Zurück

vub | PDA Print


Option der virtuellen Bestandserweiterung

Grundlage für den Erfolg der nutzergesteuerten Erwerbung für Print bleibt eine im Vorfeld erstellte Profilierung – vub | Smartprofile – gepaart mit hochwertigen Daten aus unterschiedlichsten Quellen.

Zur Anzeige gebracht werden Titel, die sich aktuell nicht im Bibliotheksbestand befinden, für den Nutzer aber recherchierbar sein sollten. Ob das Interesse des Nutzers für ausgewählte Monographien als Anschaffungsvorschlag oder als direkter Kauf behandelt werden will, entscheiden Sie. Auch geben Sie vor, wie lange virtuelle Titel in Ihrem Bestand mitangezeigt werden sollen.

Lassen Sie uns darüber sprechen, an welcher Stelle vub | PDA Print für den Einsatz in Ihrer Erwerbung sinnvoll ist.

  vereinbaren Sie gleich einen Gesprächstermin mit vub

Was macht vub | PDA Print aus:


test2

Ein im Vorfeld klar umrissenes Profil

Dass wir gemeinsam & interaktiv erstellen und in Abhängigkeit der Ergebnisse stets nachbessern können.
test2

Ein flexibler Umgang mit Nutzerwünschen

Auf einer Grundlage, die nach wie vor dem Auftrag der Bibliothek entspricht. Aus einer Titelauswahl, die Sie geprüft haben. Mit Budgets, die differenziert festgelegt werden können.

Ihre Vorteile.


Steigende

Ausleihstatistik

test2
Denn es werden nur die Titel physisch beschafft, die tatsächlich ausgeliehen werden. Eine bedarfsorientierte Einkaufsstrategie!

Erhöhte

Nutzerzufriedenheit

test2
Denn der Nutzer weiß sich in seinen Wünschen und Bedürfnissen wahrgenommen, findet sowohl gesuchte Themen, als auch interessante Anregungen in seiner Bibliothek.

Erweitertes Angebot bei gleichbleibenden Kosten

test2
Bei sinkenden Ressourcen und stets wachsender Medienvielfalt.

Praxisorientierter

Bestandsaufbau

test2
Interessens- und Forschungstrends zeichnen sich ab und signalisieren, welche Themen nach Vertiefung und Differenzierung verlangen.

Bestätigung